Hauptmenü

IRC

Hier kommst Du zu uns in den Chatraum !

IRC-Chat

Skatklopper

Ranglisten

Treffen

Bis zum nächsten Treffen sind es noch:
174 Tage
12 Stunden und
22 Minuten

Login

Benutzername:

Passwort:

Counter

Besucher gesamt: 116.404
Besucher heute: 25
Besucher gestern: 102
Max. Besucher pro Tag: 440
gerade online: 1
max. online: 79
Seitenaufrufe gesamt: 541.000
Seitenaufrufe Seite: 3.528
Regeln

Folgende Teamregeln gelten ab 01.01.2011

 

1. Name des Teams


Der Zusammenschluss des Teams aller Mitglieder nennt sich „Skatklopper“ und wurde am 13.02.2001 von Gerd Hartzheim gegründet.
Der postalische Sitz des Teams lautet auf den Domaininhaber :
Gerd Hartzheim in Borken
Die Domainnamen und Rechte verbleiben im Besitz von Gerd Hartzheim. Diese stellt die Domainnamen dem Team Skatklopper für repräsentative Zwecke zur Verfügung.


2. Zweck des Teams


2.1: Der Zweck der Skatklopper ist es, gleichgesinnte Menschen zusammenzuführen, die Spaß und Freude am geselligen Online-Skat und/oder am Online-Doppelkopf haben.
2.2: Bei den Skatkloppern wird Wert auf einen freundlichen Umgangston gelegt und es sollte nie vergessen werden, dass Menschen auch Fehler machen!
2.3: Hier dürfen Anfänger und auch Profis spielen, wichtig ist der Spaß am Spiel.


3. Gesetzlich vertreten


3.1: Wir sind ein Zusammenschluss von Skatspielern, die zwar eine Teamleitung haben, jedoch kein Verein sind, und somit auch keinen gesetzlichen Vertreter haben.


4.Teammitgliedschaft


4.1: Um sich ein Bild von uns machen zu können, dürfen zunächst maximal 20 Listen à 36 Spiele als Gast gespielt werden. Diese Listen müssen, wie bei jedem anderen Mitglied auch, zuende gespielt werden. Sollten bei einem Gastspieler noch Abbruchrunden offen sein, so kann die Mitgliedschaft verweigert werden, allerdings müssen sich auch alle anderen regulären Mitglieder um Ihre eigenen Abbruchrunden kümmern ( siehe auch Regel 10.7 ). Nach spätestens 20 gespielten Gastserien muss ein Antrag auf Mitgliedschaft gestellt werden. Die Mitgliedschaft wird wirksam, sobald der anteilige Jahresbeitrag in Höhe von 2,50 Euro pro Quartal auf dem Konto der Skatklopper eingegangen ist. Die entsprechende Kontonummer wird nach positiver Prüfung des Antrags mitgeteilt. Gäste sind gerne gesehen und jederzeit Willkommen, werden jedoch gebeten am Chatleben teilzunehmen. Inaktive Gäste können von der Teamleitung gekickt werden.
4.2: Der anteilige Jahresbeitrag umfasst eine Mitgliedschaft vom Tage des Zahlungseingangs, bis zum Jahresende. Die Mitgliedschaft verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr.
4.3: Mit dem Absenden der Beitrittserklärung stimmt jedes Mitglied den Teamregeln zu.
4.4: Der Jahresbeitrag von zur Zeit 10,00 Euro ist eine BRINGSCHULD, d.h. eine Rechnung oder Quittung wird nicht erstellt. Dieser wird fällig zum 01.Januar jeden Jahres und muß bis spätestens am 15.02. eines jeden Jahres auf dem Skatklopperkonto gebucht sein. Nicht rechtzeitige Begleichung stellt eine Verletzung der Teamregeln dar und kann gem. Regel 8.1 sanktioniert werden.
4.5: Die Kündigung einer Mitgliedschaft ist der Teamleitung per Mail an teamleitung(at)skatklopper.de ohne Kündigungsfrist mitzuteilen.
4.6: Mit dem Absenden der Beitrittserklärung stimmt jedes Mitglied der Speicherung seiner personenbezogenen Daten für Verwaltungszwecke zu. Diese Daten werden bei Verlassen des Teams gelöscht, es sei denn das Mitglied schuldet dem Team noch Geld, dann werden diese Daten zwecks Kontaktaufnahme weiterhin gespeichert. Die Skatklopper versichern, dass diese Daten lediglich für teaminterne Verwaltungs- und Organisationsaufgaben verwendet werden.
4.7: Jedes Mitglied hat sich rücksichtsvoll gegenüber den anderen Teilnehmern zu verhalten. Insbesondere dürfen Mitspieler nicht beschimpft, beleidigt oder in anderer Art belästigt werden. Unmutsäußerungen beim Spiel werden immer wieder mal vorkommen, deren Stärke und Art regelt das gesellschaftliche Taktgefühl, so wie im realen Leben auch. Den Anweisungen der Teamleitung ist Folge zu leisten. Sollten Bitten bzw. Ermahnungen der Teamleitung nicht zum Erfolg führen, so wird die betreffende Person ( evtl. auch mehrere Personen ) im nächsten Schritt gekickt. Sollte dies nichts nutzen, wird der Kick mit einem 24-Stunden-Ban kombiniert. Somit hat jeder genügend Zeit über die betreffende Angelegenheit nachzudenken.


5. Beiträge und Clubvermögen


5.1: Die Jahresbeiträge werden zur Erhaltung und Pflege der Domain, der Server und des Webspaces sowie für Sonderausgaben bei Trauerfällen oder ähnlichem verwendet. Eventueller Überschuss fließt in das Preisgeld bei der Jahresmeisterschaft und bei anderen Turnieren ein und wird somit den Mitgliedern wieder zugeführt. Eine Kommerzialisierung wird dadurch ausgeschlossen.
5.2: Teammitglieder, die bei den Skatkloppern austreten oder verbannt wurden, haben keinen Anspruch auf eine komplette oder auch nur teilweise Rückerstattung ihres Jahresbeitrags (außer wenn sie während der 3-monatigen Probezeit verbannt werden (siehe Punkt 5.3). Ebenso verlieren diese Teammitglieder jeglichen Anspruch am Clubvermögen.
5.3: Neu aufgenommene Mitglieder haben eine 3-monatige Probezeit. Sollten sie durch Fehlverhalten auffallen, können sie nach einer Spielsperre durch einen Mehrheitsbeschluss der Teamleitung verbannt werden. In diesem Fall wird ein Quartalsbeitrag als Nutzungsentgelt einbehalten.
5.4: Jedem Mitglied wird eine zu jeder Zeit einsichtbare Seite mit dem persönlichen Kontostand eingerichtet.

6. Jugendförderung


6.1: Jugendliche unter 18 Jahren können eine kostenfreie Mitgliedschaft erhalten. Voraussetzung hierfür ist ein gültiger Altersnachweis.

7.Teamleitung


7.1: Die Teamleitung besteht aus mehreren gewählten Mitgliedern, die die anfallenden Aufgaben untereinander aufteilen (z.B. Mitgliederbetreuung, Turnierleitung, Kassenwart, Schriftführer, Webmaster usw.)
7.2: Die Teamleitung wird immer im Sinne des gesamten Teams Skatklopper handeln und ihre Zusammensetzung und Anzahl den jeweiligen Umständen entsprechend anpassen. Sollte für eine Aufgabe kein Teamleitungsmitglied zur Verfügung stehen, kann diese Aufgabe auch an ein anderes Mitglied übertragen werden, ohne dass diese Person dann Stimmrecht in der Teamleitung erhält. Das bedeutet auch, dass die Teamleitung letztendlich über die grundsätzliche Orientierung der Skatklopper entscheidet (Aussehen der Website, Anzahl, Startgeld, Preisverteilung Turniere u.s.w.) Die Teamleitung stellt sicher, dass die Kassenführung von zwei verschiedenen Personen übernommen wird und eine gegenseitige Kontrolle gewährleistet ist, z.B. durch einen monatlichen Bericht der beiden Verantwortlichen an die Teamleitung.
7.3: Es werden alle 3 Jahre „Teamleitungswahlen“ durchgeführt ( die 1. Wahl fand im August 2010 statt ) wobei mindestens 5 Personen für die Teamleitung gewählt werden müssen ( genaue Anzahl wird vor der Wahl von der amtierenden Teamleitung festgelegt ). Diese Wahlen werden gemäß der Wahlordnung von einer „Wahlkommission“ durchgeführt
7.4: Die Wahlordnung zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.
7.5: Jedes Mitglied der Teamleitung hat das Recht wie auch die Pflicht, nach Möglichkeit an den Teamleitungssitzungen und Besprechungen teilzunehmen.
7.6: Die Teamleitung entscheidet per Mehrheitsbeschluss. Sollte sich ein Teamleitungsmitglied bei einer Abstimmung nicht zu Wort melden, gilt dies als Enthaltung.

8.Ausschluss vom Spielbetrieb


8.1: Wer gegen die Teamregeln verstößt, wird nach einer (eventuell auch mündlichen) Verwarnung, gelben Karte, gelben Karte mit 14tägiger Sperre aus dem Team gebannt. Während der Sperre darf das Mitglied weder in den Mitgliederbereich der Webseiten noch in den Chat, eine Sperre ist demzufolge als Hausverbot zu sehen. Das heißt jeder erhält grundsätzlich 3 Chancen, sich den Skatkloppern anzupassen. Bei besonders schweren Verstößen kann die Teamleitung auch unmittelbar die Verbannung beschließen (rote Karte). Verwarnungen oder gelbe Karten werden nach einer Bewährungsfrist von mindestens 3 Monaten wieder gelöscht.
8.2: Das Spielen um Geld und auch die Aufforderung dazu, sei es nur aus Joke, ist untersagt. Wir spielen aus Freude am Skat, nicht um Geld zu verdienen. Zuwiderhandlungen gegen diese Regelung werden mit sofortiger Verbannung aus dem Team geahndet.

9. Ausgetretene Mitglieder


9.1: Aus dem Team ausgetretene oder ausgeschlossene Mitglieder verlieren mit Datum des Austrittes/Ausschlusses mit sofortiger Wirkung ihre Spielberechtigung, ihren Zugang in den internen Bereich der Webseiten und das Verbleibeberecht im Channel.
9.2: Einem ausgetretenen oder ausgeschlossenen Mitglied steht es frei, nach einer Frist von mindestens 3 Monaten einen erneuten Mitgliedsantrag zu stellen. Sollte diesem stattgegeben werden, gilt auch wieder die 3-monatige Probezeit (s. 5.3).
9.3: Nach einer Frist von 2 Jahren nach Austritt können auch freiwillig ausgetretene Mitglieder wieder 20 Listen als Gast spielen und sich dann erst entscheiden ob Sie wieder Mitglied werden möchten.

10. Spielordnungen


A - Skat


10.1: Das Spieljahr ist das Kalenderjahr.
10.2: Gespielt wird mit dem Programm „NetSkat“ von der Firma „Cutesoft“.
10.3: Die bei uns verwendete Version ist über unsere Homepage abrufbar. Damit kompatible Vorversionen können verwendet werden. Im Bedarfsfall ergeht eine Aufforderung der Teamleitung, eine bestimmte Version zu installieren.
10.4: Im Programm NetSkat ist unter Regeln die Einstellung "Turnier-Skat" einzustellen. Andere Regeleinstellungen werden für Wertungslisten der Rangliste oder Turnierlisten nicht akzeptiert.
10.5: Es werden nur Serien zu 36 Spielen gewertet, die von 3 menschlichen Gegnern gespielt wurden.
10.6: Das Ergebnis einer Spielrunde wird von allen 3 Mitspielern an die im Stammtisch voreingestellte Meldeadresse der Skatklopper gesendet.
10.7: Bei abgebrochenen Spielrunden haben sich alle 3 Mitspieler schnellstmöglich um eine Fortsetzung der Liste zu bemühen. Sollte binnen 14 Tagen keine Fortsetzung einer solchen Liste möglich sein, so ist diese Liste der Teamleitung zu melden. Die Teamleitung entscheidet dann über weitere Maßnahmen. Es wird von der Teamleitung eine Liste der ihr bekannt gewordenen abgebrochenen Serien geführt. Sobald ein Spieler drei Listen offen hat, wird er für den normalen Spielbetrieb gesperrt, das heißt, er muss zunächst Abbruchrunden beenden, bevor er am normalen Spielbetrieb wieder teilnehmen darf. Bei zwei Abbruchrunden wird die betroffene Person vorgewarnt (per Mail oder per Query). Die Sperre wird im Forum veröffentlicht.
10.8: Alle Mitglieder haben sich den gültigen Channelbedingungen entsprechend zu verhalten. Schwere Beleidigungen im Hauptchat oder am Spieltisch werden nicht geduldet und können nach Rücksprache mit der Teamleitung sofort zu einer Sanktion gemäß Punkt 8.1. führen.
10.9: Die Analyse beim NetSkat ist immer zuzulassen, da wir aus Spaß am Skat spielen. Dies gilt auch für Turnierlisten.
10.10: A gilt nur für Abbruchrunden und T nur für Verabredungen zu Turnierrunden. Es soll damit verhindert werden, dass Spielinteressierte, die auf S- sind, übergangen werden. Wer auf S geht, ist bereit, mit jedem im Chat befindlichen Spieler zu spielen.
10.11: Will jemand nicht mit einem im Chat befindlichen User spielen, muss er mit seinem S warten, bis zwei andere User auf S sind und sich als Dritter auf S setzen.

B - Doppelkopf


10.1: Das Spieljahr ist das Kalenderjahr.
10.2: Gespielt wird mit dem Programm „NetDoko“ von der Firma „Cutesoft“.
10.3: Die bei uns verwendete Version ist über unsere Homepage abrufbar. Damit kompatible Vorversionen können verwendet werden. Im Bedarfsfall ergeht eine Aufforderung der Teamleitung, eine bestimmte Version zu installieren.
10.4: Im Programm NetDoko ist unter Regeln die Einstellung "Turnier-Regeln" einzustellen. Die Funktion "Zögern" muss auf "manuell" eingestellt werden, da wir ohne Zögern spielen.
10.5: Es werden nur Serien zu 24 Spielen gewertet, die von 4 menschlichen Gegnern gespielt wurden.
10.6: Das Ergebnis einer Spielrunde wird von allen 4 Mitspielern an die im Stammtisch voreingestellte Meldeadresse der Skatklopper gesendet.
10.7: Bei abgebrochenen Spielrunden haben sich alle 4 Mitspieler schnellstmöglich um eine Fortsetzung der Liste zu bemühen. Sollte binnen 14 Tagen keine Fortsetzung einer solchen Liste möglich sein, so ist diese Liste der Teamleitung zu melden. Die Teamleitung entscheidet dann über weitere Maßnahmen. Es wird von der Teamleitung eine Liste der ihr bekannt gewordenen abgebrochenen Serien geführt. Sobald ein Spieler drei Listen offen hat, wird er für den normalen Spielbetrieb gesperrt, das heißt, er muss zunächst Abbruchrunden beenden, bevor er am normalen Spielbetrieb wieder teilnehmen darf. Bei zwei Abbruchrunden wird die betroffene Person vorgewarnt (per Mail oder per Query). Die Sperre wird im Forum veröffentlicht.
10.8: Alle Mitglieder haben sich den gültigen Channelbedingungen entsprechend zu verhalten. Schwere Beleidigungen im Hauptchat oder am Spieltisch werden nicht geduldet und können nach Rücksprache mit der Teamleitung sofort zu einer Sanktion gemäß Punkt 8.1. führen.
10.9: Die Analyse beim NetDoko ist immer zuzulassen, da wir aus Spaß am Skat spielen. Dies gilt auch für Turnierlisten.
10.10: A gilt nur für Abbruchrunden und T nur für Verabredungen zu Turnierrunden. Es soll damit verhindert werden, dass Spielinteressierte, die auf D- sind, übergangen werden. Wer auf D- geht, ist bereit, mit jedem im Chat befindlichen Spieler zu spielen.
10.11: Will jemand nicht mit einem im Chat befindlichen User spielen, muss er mit seinem D warten, bis drei andere User auf D- sind und sich als Vierter auf D- setzen.

11. Vereinsmeisterschaften


A - Skat


11.1: Teilnehmen kann jedes Mitglied der Skatklopper, das seine Probezeit am 31.12. beendet hat, für eventuelle Abreizgelder über 5 Euro Guthaben auf seinem Skatklopperkonto verfügt und nicht vom Turnierbetrieb ausgeschlossen ist.
11.2: Bei der Meisterschaftsrunde wird kein Startgeld, sondern nur das Abreizgeld für verlorene Spiele erhoben. Dieses wird auf das erste Zehntel der Teilnehmer aufgeteilt. Der in 5.1 erwähnte Überschuss aus den Mitgliedsbeiträgen wird außerdem auf 50% der an der Meisterschaft teilnehmenden Mitglieder aufgeteilt.
11.3: Das Abreizgeld wird folgendermaßen aussehen:
1. Spiel frei,
2. Spiel 25 Cent,
3. Spiel 50 Cent,
4. Spiel 0,75 Euro,
5. Spiel 1,00 Euro,
6. Spiel 1,50 Euro usw.
Ein Endstand von 4 verlorenen Spielen in einer Serie kostet also 1,50 Euro, bei 8 verlorenen Spielen in 1 Serie kosten dann 8,50 Euro.
11.4: Die Meisterschaft wird über 8 Serien zu je 36 Spielen ermittelt. Pro Woche wird 1 Liste gespielt. Die Meisterschaftsrunde beginnt im Januar des Folgejahres.
11.5: Sieger/-in des Meisterschaftsturniers erhält den Titel „Skatkloppermeister/-in Jahr xxx“.

B - Doppelkopf


11. Vereinsmeisterschaft Doko
11.1: Teilnehmen kann jedes Mitglied der Skatklopper, das seine Probezeit am 31.12. beendet hat, für Startgeld über 10 Euro Guthaben auf seinem Skatklopperkonto verfügt und nicht vom Turnierbetrieb ausgeschlossen ist.
11.2: Die Startgelder werden an 50% der Teilnehmer ausgezahlt
11.4: Die Meisterschaft wird über 12 Serien zu je 24 Spielen ermittelt. Pro Monat werden 2 Liste gespielt. Die Meisterschaftsrunde beginnt im Januar des aktuellen Jahres.
11.5: Der/die Sieger/-in des Meisterschaftsturniers erhält den Titel Dokomeister/-in Jahr xxx“.